Baustellenbild

Mit der Stadtsanierung III Bahnhofstraße wird ein Gebiet in der Mitte unserer Stadt gefördert, das über erhebliches Potenzial verfügt. Die Eder ist Namensbestandteil Frankenbergs und naturräumlicher Höhepunkt der Region, aber sie ist quasi von der Innenstadt abgeschnitten. Das ehemalige Kloster, heutiger Sitz der Kreisverwaltung, ist eines der bedeutendsten Bauwerke der Stadt – aber es liegt versteckt hinter Mauern und Wällen, zugebaut durch einen schmucklosen Zweckbau mit dem Charme der 1950er Jahre. Beide Objekte stehen stellvertretend für die Vielfalt und den hohen Wert des Sanierungsgebietes.

Mit den Fördermitteln sollen städtebauliche und private Maßnahmen in dem von Funktionsverlusten bedrohten, zentralen Versorgungsbereich unserer Stadt unterstützt werden, um ihn als Standort für Handel, Gewerbe und Kultur sowie als Stadtquartier zum Wohnen, Arbeiten und Leben zu erhalten und zu entwickeln..

Diese Internetseite soll Sie aktuell und umfassend über die öffentlichen Aktivitäten und privaten Möglichkeiten im Rahmen der Stadtsanierung informieren und Ihnen die Gelegenheit bieten, über eine „Kontaktfunktion“ Fragen rund um die Stadtsanierung (Private Fördermöglichkeiten, Beratungsanfragen, Öffentliche Baumaßnahmen, Verkehrsführung, …) direkt an uns zu richten.

Für persönliche Fragen zur Stadtsanierung steht Ihnen zudem unser Leiter des Stadtbauamtes gerne zur Verfügung:

Dipl. Ing. Karsten Dittmar
Stadthaus
Obermarkt 7 – 13
Zimmer 300
tel.: 06451/ 505-130

Der Magistrat
der Stadt Frankenberg (Eder)

Webcam Uferstraße/Jahnstraße

Webcam

Logo Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden